fbpx

Scrum Master Aufgaben – Meine Selbstorganisation

Von Kommentar verfassen

Ich zeige dir in diesem Artikel, wie ich mit meinen Scrum Master Aufgaben umgehe und wie ich mich als Scrum Master selbst organisiere.

Tägliche Notizen meiner Scrum Master Aufgaben

Als Scrum Master ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten. Ich mache mir täglich Notizen zu Beobachtungen und Wahrnehmungen. Dabei trenne ich die Beobachtungen und Wahrnehmungen von meinen Interpretationen der jeweiligen Situationen. So fällt es mir leichter, die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Meine Notizen erleichtern es mir auf Vergangenes zurückzublicken. Ich kann dann sehr einfach ähnliche Situationen vergleichen und vermeide Fehler aus der Vergangenheit.

Zusätzlich mache ich durch meine Notizen Erfolge des Teams und Erfolge für mich als Scrum Master sichtbar.

Mittlerweile habe ich eine Struktur für meine Notizen entwickelt, mit der ich meine Scrum Master Aufgaben selbst organisiere:

So beginne ich einen Sprint

Hier siehst du ein Beispiel meiner Notizen zum Sprintstart:

Scrum Master Aufgaben - Sprintstart

Zu Beginn eines jeden Sprints halte ich die Entwicklungsphase (nach Tuckman) des Teams fest. Über mehrere Sprints kann ich so einfach erkennen, wo das Team steht und mir Maßnahmen zur Weiterentwicklung überlegen.

In vielen Scrum-Teams habe ich das Ritual eingeführt, jedem Sprint einen Namen zu geben. Sehr oft kommen die Teams auf die Ideen Namen von bekannten Filmen oder Liedern zu nehmen. Das Ganze ist wichtig und so kann das Team dem Sprint eine persönliche Note geben.

In der Beispiel-Abbildung stand dem Team ein anstrengender Sprint bevor, weil ein Major-Release zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig werden musste. Für diesen Sprint hat das Team den Namen „Highway to Hell“ gewählt. Das Team hat den Sprint übrigens erfolgreich abgeschlossen und zu Beginn des Sprint Reviews einen Ausschnitt aus dem Lied „Highway to Hell“ von AC/DC gespielt.

Mit mir als Scrum Master gibt es keinen Sprint ohne Sprint-Ziel! Ich coache meine Scrum-Teams in Richtung Zielerreichung und weg vom Abarbeiten von Scope. Ich notiere mir regelmäßig die Sprint-Ziele. So kann ich dann dem Team später zeigen, wie sich ihre Sprint-Ziele und deren Erreichung verbessert haben.

Neben den Maßnahmen aus der letzten Retrospektive, notiere ich mir meinen Fokus als Scrum Master. Das ist quasi mein Nordstern für den nächsten Sprint.

Das mache ich während eines Sprints

Tagesansicht

In den Bereichen zu den einzelnen Sprint-Tagen mache ich mir stichpunktartig Notizen zu Interaktionen und Beobachtungen. So ist mir in dem Team aufgefallen, dass zwei Teammitglieder aufwändig über E-Mail kommunizieren, obwohl sie gegenübersitzen.

Bereits am zweiten Tag hat das Team die erste Story abgeschlossen. Ich überlege eine Zeitstrahl-Retrospektive zu machen. Zusätzlich zum Zeitstrahl könnte man den täglichen Confidence-Vote zur Zielerreichung aufzeigen.

Fortlaufende Vorbereitung der Retrospektive

Scrum Master Aufgaben - Plan für Retrospektive

Meinen Teams schlage ich vor, die Vorbereitungen für das Sprint Review als Todo in der jeweiligen Story direkt zu erledigen. Somit muss das Team keine zusätzliche Zeit für die Vorbereitung des Reviews einplanen.

Ich handhabe das genauso für mich mit der Vorbereitung der Sprint Retrospektive. Ich überlege schon während des Sprints, wie ich die Retrospektive gestalten möchte. Abgesehen von Themen-Retrospektiven, halte ich mich an die Struktur der 5 Phasen: 5 Phasen der Retrospektive

Ich habe mich tatsächlich für den Zeitstrahl entschieden. So konnten wir die Ereignisse im Sprint mit dem Verlauf der Confidence-Votes und den einzelnen Gefühlen der Entwickler im Umgang mit Slack-Time visualisieren.

So erstelle ich eine Sprint-Übersicht

Scrum Master Aufgaben - Sprint-Übersicht

In der Sprint-Übersicht halte ich alle wichtigen Team-Kennzahlen fest. So kann ich Trends und Muster erkennen und diese für das Team sichtbar machen.

Wichtig: Mein Team weiß, welche Daten ich warum sammle. Wir werten diese Daten regelmäßig gemeinsam in den Retrospektiven aus und leiten daraus Maßnahmen ab.

Arbeite an deiner Entwicklung als Scrum Master

Ich habe dir in diesem Artikel gezeigt, wie ich meine Scrum Master Aufgaben organisiere und wertvolle Notizen festhalte. Ich möchte dich ermutigen, für die nächsten 1-2 Sprints das gleiche zu tun.

Die Struktur und Vorgehensweise habe ich in das Scrum Master Journal eingearbeitet. Das Journal ist ein Selbstführungstool für Scrum Master, die gezielt, strukturiert und fokussiert arbeiten wollen.

Wenn du diese Struktur ausprobieren möchtest, dann trage deine E-Mail-Adresse ein und ich schicke dir das Scrum Master Journal als PDF zu.

*Diese Felder sind Pflichtfelder

Ich sende dir keinen Spam. Versprochen! Du kannst die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

Kommentar verfassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.