fbpx

Einzelgespräche als Scrum Master

Von Kommentar verfassen

In diesem Beitrag erfährst du, warum Einzelgespräche als Scrum Master wichtig sind und wie du sie durchführen kannst.

Warum sind Einzelgespräche wichtig?

Auch wenn agiles Arbeiten Teamarbeit ist, sind Einzelgespräche als Scrum Master mit den Teammitgliedern ein effektives Mittel. Einzelgespräche helfen, eine Beziehung zu den Teammitglieder aufzubauen und Vertrauen zu gewinnen. Sie geben einen sicheren Rahmen, in dem Kollegen Probleme und Hindernisse ansprechen können. Bei neuen Scrum-Teams ist zu Beginn das Vertrauen nicht unbedingt vorhanden. In Einzelgesprächen können Teammitglieder dann in vertrauter Atmosphäre Aspekte ansprechen, die sie in größerer Runde nicht ansprechen würden.

Wann führt man Einzelgespräche als Scrum Master?

Grundsätzlich empfiehlt es sich regelmäßig Einzelgespräche durchzuführen. Ich führe ungefähr alle 4 Wochen Gespräche mit meinen Teammitgliedern. Mit meinen Product Ownern spreche ich in kürzen Zyklen, je nachdem, wie viel Coaching und Training benötigt wird.

Wie führe ich Einzelgespräche durch?

Gerade wenn ich als neuer Scrum Master zu einem Team komme, führe ich mit jedem Teammitglied, Product Owner und wichtigen Stakeholdern ein persönliches Erstgespräch durch:

Persönliches Erstgespräch

Mit einem persönlichen Erstgespräch verfolge ich mehrere Ziele:

  1. Ich möchte mein Gegenüber als Person und Mensch kennenlernen
  2. Ich kläre die gegenseitigen Erwartungen
  3. Ich möchte die Sorgen meines Gegenübers kennenlernen
  4. Ich möchte die Motivation im aktuellen Kontext verstehen (Was ist für diese Person wichtig?)
  5. Ich möchte die Erfahrung mit agilem Arbeiten kennenlernen

Das persönliche Erstgespräch muss nicht immer ein formeller Termin sein. Oftmals reicht es aus, jemanden bei einem Kaffee oder beim Mittagessen zur Seite zu nehmen und zu sprechen.

Zusätzlich helfen mir folgende Fragen, mein Gegenüber besser kennenzulernen:

  1. Hintergrund erfahren (Job, Alter, etc.)
  2. Welche Erfahrungen hast du mit agilem Arbeiten?
  3. Was bereitet dir Probleme/Sorgen mit Scrum?
  4. Welche Erwartungen hast du an mich als Scrum Master?
  5. Welche Stärken hat das Team aus deiner Sicht?
  6. Was kann im Team verbessert werden?
  7. Wie zufrieden bist du als Mitglied des Teams?
  8. Kannst du mir bitte das Produkt vorstellen/vorführen?
  9. Was würdest du am Produkt verbessern?

Tipp: Gerade am Anfang kennen deine neuen Teammitglieder dich nicht. Gib zuerst selbst Informationen von dir preis. Das erleichtert es deinem Gegenüber sich auch zu öffnen.

Regelmäßige Gespräche mit dem Product Owner

Die Unterstützung des Product Owners gehört zu den wesentlichen Aufgaben eines Scrum Masters. In den regelmäßigen Gesprächen mit dem Product Owner liegt der Fokus auf der Entwicklung der Product Ownership. Dabei möchte ich erkennen, welche Art von Unterstützung der Product Owner benötigt, z.B. methodische bzw. organisatorische Unterstützung. Oftmals verbinde ich solche Gespräche mit einem Spaziergang, bei dem man auch über die Produktvision spricht und wohin sich das Produkt entwickeln soll.

Regelmäßige Gespräche mit Teammitgliedern

In regelmäßigen Abständen (ca. einmal im Monat) habe ich Einzelgespräche als Scrum Master mit meinen Teammitgliedern. Dabei versuche ich nach Möglichkeit Feedback zu bekommen, Feedback zu geben und die persönlichen Hindernisse meines Gegenübers zu verstehen.

In den regelmäßigen Gesprächen (ca. 15-30 Minuten) habe ich für mich folgende Struktur etabliert:

Scrum Master Journal - Einzelgespräche als Scrum Master

Struktur für regelmäßige Einzelgespräche als Scrum Master

Worüber möchte mein Gegenüber sprechen?

Dieser Punkt ist mir am wichtigsten. Oftmals liegt meinem Gesprächspartner etwas auf dem Herzen und ich versuche durch aktives Zuhören mein Gegenüber reden zu lassen. Mein Gesprächsanteil ist hier sehr gering.

Welches Feedback möchte ich geben?

Diesen Teil des Gesprächs habe ich vorher vorbereitet. Dabei achte ich natürlich darauf, dass mein Gegenüber für Feedback empfänglich ist. Falls das nicht sein sollte, platziere ich das Feedback bei einer anderen Gelegenheit.

Welche Informationen aus dem Gespräch müssen in das Team getragen werden?

Oftmals gibt es Rückmeldungen und Erkenntnisse, die in das Team getragen werden müssen. Wenn dem so ist, weise ich mein Gegenüber darauf hin. Nach Rücksprache mit meinem Gesprächsteilnehmer trage ich die Informationen an geeigneter Stelle in das Team.

Struktur, Fokus und Ziele erreichen als Scrum Master

Die Struktur und Vorgehensweise habe ich in das Scrum Master Journal eingearbeitet. Das Journal ist ein Selbstführungstool für Scrum Master, die gezielt, strukturiert und fokussiert arbeiten wollen.

Wenn du diese Struktur ausprobieren möchtest, dann trage deine E-Mail-Adresse ein und ich schicke dir das Scrum Master Journal als PDF zu.

*Diese Felder sind Pflichtfelder

Ich sende dir keinen Spam. Versprochen! Du kannst die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

Kommentar verfassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.